Mein Künstlername TEIMA kommt von meinem Nachnamen "Amiet", einfach rückwärts gelesen bzw. geschrieben... 

  

Ich bin Marcel Amiet, geboren am 29.8.1981 in Olten und wohne zurzeit gemütlich mit meiner Familie in gemieteten vier Wänden in Olten. Meine Frau kommt ursprünglich aus dem Norden von Deutschland, daher sind wir immer wieder auch in Hamburg unterwegs. Es ist mittlerweile unser zweiter Heimatort geworden.

 

Der berufliche Werdegang begann mit einer Lehre als Koch. Seither sind ganz viel verschiedene Berufserfahrungen dazu gekommen. So bin ich zurzeit als Sales and Solutions Manager in einem grossen Gesundheitsunternehmen tätig.


Sei es handwerklich mit Holz etwas bauen, im Garten Chilis und Gemüse anpflanzen oder mit verschiedensten Materialien malen und gestalten, Kreativ wirkte ich schon immer. 2010 habe ich das erste Mal einen grösseren Pinsel und eine 60 x 80 cm Leinwand in die Hände genommen. Nach einigen Startversuchen wurde ich von Freunden auf den Verkauf der Bilder angefragt. Nach etwas zögern habe ich mich dazu entschieden, meine Kunstwerke gegen Bezahlung in andere Hände zu geben. In der Zwischenzeit sind schon einige Werke entstanden welche an glückliche Besitzer übergegangen sind.

Seit nun fast 2 Jahren beschäftige ich mich etwas genauer mit der Umwelt und dem, was wir unseren Nachfahren hinterlassen werden. Hierbei kommt man heute nicht mehr am Begriff Upcycling (englisch "Wiederverwertung") vorbei. Dazu werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Dies hat mich von der künstlerischen Perspektive besonders gereizt. Etwas Ästhetisches schaffen aus Dingen, die sonst weggeworfen würden. So baue ich heute die meisten 


Grundlagen für meine abstrakten Kunst-Bilder selber zusammen. Oft aus alten Paletten und sonstigen "Holzabfällen". Dabei ist mir wichtig, dass es nicht gerade aus oder ununterbrochen sein muss, sondern eher im Gegenteil. Es gefällt mir, wenn etwas Struktur und sogar "altes" zurück bleibt.